• Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

„Erneut rund 790.000 Euro für heimische Wasserinfrastruktur“

Landesregierung bewilligt finanzielle Unterstützung für fünf Projekte in drei Gemeinden

„Es ist und bleibt eine Kernaufgabe der öffentlichen Hand, für eine funktionsfähige und gut entwickelte Wasserinfrastruktur zu sorgen“, bekräftigen Landeshauptmann Markus Wallner und der zuständige Wasserbaureferent Landesrat Christian Gantner. Rund 790.000 Euro an Landesbeiträgen fließen in fünf Projekte, die in den Gemeinden Fraxern, Lustenau und Vandans realisiert werden. Insgesamt belaufen sich die Investitionskosten auf über 3,2 Millionen Euro.

Als „unverzichtbare Grundausstattung“ bezeichnet Landeshauptmann Markus Wallner eine sichere und effiziente Abwasserent- und Wasserversorgung in Vorarlbergs Gemeinden. Im Vordergrund stehe die Versorgung mit Trinkwasser in ausreichender Menge und guter Qualität, so Wallner. „Bei der Erhaltung und Absicherung der hohen Standards steht das Land den Vorarlberger Gemeinden als verlässlicher Partner zur Seite“, betont der Landeshauptmann. Daneben werden die Projekte auch von Seiten des Bundes kräftig gefördert.

Es wird kontinuierlich investiert, ergänzt der zuständige Wasserbaureferent. „Es liegt in unserer Verantwortung, die ausgezeichnete Wasserqualität durch permanenten Einsatz für nachfolgende Generationen abzusichern“, so Landesrat Christian Gantner.

Heimische Auftragnehmer
Bei allen fünf Projekten kommen Vorarlberger Unternehmen zum Zug. „Indem Aufträge im Land bleiben, werden Wertschöpfung und Arbeitsplätze vor Ort gesichert“, unterstreichen Wallner und Gantner.

Fünf Projekte
Bei den beiden Projekten in Lustenau handelt es sich um Erneuerungsarbeiten an Kanälen und Schächten in Zentrumsnähe. Die Investitionssumme liegt bei knapp 2,1 Millionen Euro. Mehr als 500.000 Euro wurden als Landesunterstützung zugesichert. In Fraxern werden im Bereich des Umlegungsgebiets „Vergitz“ um rund 700.000 Euro eine Wasserversorgungs- und eine Abwasserbeseitigungsanlage errichtet. Um die Erweiterung der Ortskanalisation geht es bei einem Projekt in Vandans.

Foto: Fasching


© 2020 Markus Wallner