• Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

„Reha Zuweisungssperre wieder aufgehoben“

Ab sofort werden Reha-Aufenthalte an deutschen Klinken wieder bewilligt

Der überraschende Zuweisungsstopp der österreichischen PVA an deutschen Kurkliniken sorgte für Engpässe von Reha-Plätzen in Vorarlberg. Die Landesregierung reagierte schnell, um diese untragbare Situation zu beenden - ab heute (Dienstag, 25. August) werden Aufenthalte an deutschen Kliniken wieder bewilligt und bereits bewilligte Aufenthalte können nun angetreten werden, wie Landeshauptmann Markus Wallner und Landesrätin Martina Rüscher berichten. „Die nächsten Tage werden wir intensiv kontrollieren ob die Zuweisungen wieder funktionieren“, so Wallner und Rüscher.

Auf Grund von Corona-Schutzmaßnahmen wurden Bewilligungen von Reha-Aufenthalten im süddeutschen Raum von der österreichischen Pensionsversicherungsanstalt (PVA) aufgehoben. „Seit Jahren haben wir gute Partnerschaften mit umliegenden Kliniken, um Patient:innen das bestmögliche Angebot bieten zu können“, so Wallner. Die Kurzentren im Bodenseeraum seien nicht wegzudenken für Vorarlberger Reha-Patient:innen, vor allem jetzt, nachdem coronabedingt Reha-Plätze landesweit verringert werden mussten, so Wallner weiter. Durch die Bewilligungssperre für deutsche Kliniken sind Vorarlberger Rehazentren Monate voraus ausgebucht und haben bereits lange Wartelisten.

Durch die Aufhebung der Zuweisungssperre können die Engpässe wieder abgefedert werden. „Wir waren sofort mit allen Ebenen in Kontakt, um eine Lösung zu finden“, so Rüscher. Man habe sich dabei auch direkt mit den deutschen Kliniken und der PVA in Verbindung gesetzt. „Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass stationäre Rehas für die Vorarlberger:innen zeitnah und wohnortnah erfolgen können“, so Rüscher. Man baue hier auf eine langjährige Kooperation mit Kliniken im grenznahen Raum.

In Zusammenarbeit mit den deutschen Kliniken konnten alle Schutzkonzepte und Vorkehrungen getroffen werden. „Wir haben bei allen Rehazentren recherchiert, die Schutzkonzepte sind vorhanden und Testungen gegeben“, so Wallner und Rüscher. Zudem übernimmt das Land Vorarlberg die Testungen der Patient:innen vor Antritt des Reha-Aufenthaltes. Alle Patienten:innen werden vor Antritt in Vorarlberg getestet.

Diejenigen die aufgrund der Engpässe auf Selbstkosten den Aufenthalt angetreten sind, können ab sofort einen Antrag stellen.

Foto: Luca Fasching


© 2020 Markus Wallner