Newsdetail

“Ehrenamtliche bilden das Fundament der Vorarlberger Fasnat”

Landeshauptmann bedankte sich bei 39. VVF-Landesverbandstag für vielfältigen Einsatz um das wichtige Vorarlberger Kulturgut

“Es sind die vielen aktiven Frauen und Männer in allen Landesteilen, die Vorarlbergs Fasnat so unverwechselbar machen”. Das sagte Landeshauptmann Markus Wallner am Samstag (27. April) beim 39. Landesverbandstag der Vorarlberger Fasnatzünfte und -gilden (VVF), der heuer von den Mitgliedern der Funkenzunft Braz mit Alois Vonbank an der Spitze organisiert wurde. “Der vielfältige Einsatz um das wichtige Vorarlberger Kulturgut verdient Anerkennung und Wertschätzung”, betonte der Landeshauptmann.

Im Verband Vorarlberger Fasnatzünfte und -gilden sind derzeit mehr als 6.000 Mitglieder organisiert. Landesweit gehören dem 1980 gegründeten Zusammenschluss mehr als 90 Vereine mit rund 160 Gruppierungen an. Das breite Engagement um eine lebendige fünfte Jahreszeit in Vorarlberg hatte Landeshauptmann Wallner im Vorjahr mit einem Danke-Abend in Frastanz gewürdigt. “Die vielen Engagierten in den Vereinen machen die Fasnat in Vorarlberg zu einem großartigen Erlebnis für Jung und Alt. Durch diese Gemeinschaftserlebnisse werden das Miteinander und der Zusammenhalt in unseren Ortschaften und Gemeinden gestärkt”, so Wallner.

Dank für Einsatz

Allen Verbandsmitgliedern mit Präsident Michèl Stocklasa an der Spitze sowie allen anderen in der Fasnat aktiven Frauen und Männern, die mit großem Engagement die Vorarlberger Fasnat pflegen und lebendig halten, dankte der Landeshauptmann für den Einsatz. “Die Zukunft der Vorarlberger Fasnat liegt in guten Händen”, sagte Wallner.

Foto: VLK / Hofmeister