Breakpoint
>= xs
480px
>= sm
768px
>= md
1024px
>= lg
1280px
>= xl
1440px
>= max
1680px

10. Leistbares Leben. leistbares Wohnen.

Land Vorarlberg, Landeshauptmann, ÖVP
1. Unsere Lebensweise – unsere Werte sind zu akzeptieren.
2. Vorarlberg zukunftsfit. Moderne Lebenswelten.
3. Fachkräfte für Vorarlberg. Eine Frage der (Aus-)Bildung.
4. Ein Platz in unserer Mitte. Altern in Würde.
Wahlfreiheit für Familien
5. Unsere Gemeinschaft. Wir verlassen uns aufeinander.
6. Gesunde Menschen. Gesundheitsversorgung sichern.
7. Unser Lebensraum. Einzigartig und wertvoll.
8. Aktiver Klimaschutz. Für uns alle.
9. Vorarlberg. Ein sicheres Land.
10. Leistbares Leben. Leistbares Wohnen.

10. Leistbares Leben. leistbares Wohnen.

Das Land Vorarlberg zeichnet sich durch eine ausgezeichnete Lebensqualität und einen hohen Lebensstandard aus. Die Attraktivität unseres Lebensraums bedingt bedauerlicherweise auch höhere Lebenshaltungskosten. Wir brauchen daher eine Vielzahl von Maßnahmen, die sich auf sämtliche Lebensbereiche erstrecken, um die steigenden Kosten für Wohnen, Energie, Pflege, Mobilität, Bildung oder Gebrauchsgüter zu decken. Ziel ist es, unser hohes Niveau auch künftig zu erschwinglichen Konditionen zu halten.

Vor welchen Herausforderungen stehen wir?

Die hohe Lebensqualität, der stetig wachsende Bedarf an Fachkräften, die demografische Entwicklung oder auch die Digitalisierung führen dazu, dass sich unser Ländle nachhaltig verändert. Obwohl Vorarlbergs private Haushalte beim Pro-Kopf-Einkommen österreichweit ganz vorne liegen, sind die steigenden Lebenshaltungskosten für viele eine Herausforderung.

Der finanzielle Druck ist besonders hoch für sozial Schwächere in unserer Gesellschaft, aber auch für junge Menschen, Familien oder ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger. Mit Weitblick und Vernunft gilt es durch gezielte Förderungen, Projekte der öffentlichen Hand oder entsprechende Gesetze dieser Entwicklung gegenzusteuern, damit möglichst alle Teile der Bevölkerung von dem erfolgreichen Wirtschaftsstandort und der aktuell guten Wirtschaftslage profitieren und optimistisch in die Zukunft blicken können.

In den vergangenen Jahren haben sich dabei vor allem die Wohnkosten zu einem maßgeblichen Preistreiber entwickelt. Diesem Trend ist entgegenzusteuern. Wohnen ist ein Grundbedürfnis und muss leistbar sein. Dazu stehen wir ohne Wenn und Aber. Die Landesregierung hat bereits im Jahr 2014 eine große Wohnbauoffensive ins Leben gerufen, um eine gewisse Entlastung zu erreichen. Das erklärte Ziel war und ist es, in den Ballungsräumen ebenso wie in ländlichen Regionen günstigen Wohnraum zu schaffen. Dieser Kurs muss weiter intensiviert werden.

Was tun wir?

Wohnen hat einen großen Anteil an den Lebenshaltungskosten – leistbares Wohnen ist daher eine langfristige und überregionale Herausforderung. Wir nützen dabei bestmöglich jene Instrumente, die der Politik zur Verfügung stehen, um positiv auf den Wohnungsmarkt einzuwirken. Das sind die Bereiche Raumplanung und Grundverkehr, Baurecht, Wohnbauförderung, Wohnbeihilfe und vor allem auch gemeinnütziger Wohnbau.

Eine wesentliche Grundlage ist für uns die nachhaltige Finanzierung der Wohnbauförderung. Seit 2014 hat das Land Vorarlberg knapp eine Milliarde Euro in die Wohnbauförderung investiert. Wir wollen daher auch in Zukunft eine moderne Wohnbauförderung als eines der sozial-, wirtschafts- und umwelt­politisch wichtigsten Instrumente der Politik auf Länderebene. Im Rahmen der Wohnbauförderung unterstützen wir weiter gezielt die Schaffung von Eigentum.

Für kleinere und mittlere Einkommen ist die Wohnbeihilfe ganz besonders wichtig. Damit kann die Wohnkostenbelastung nachweislich spürbar gesenkt werden. Kein anderes Bundesland in Österreich investiert so stark in die Wohnbauförderung und in die Wohnbeihilfe wie Vorarlberg – pro Kopf schüttet das Land die höchsten Mittel aus.

Große Fortschritte haben wir im Bereich des gemeinnützigen Wohnbaus gemacht. Seit 2014 wurden 3.500 gemeinnützige Wohnungen errichtet. Unser Ziel ist es, die Wohnbauoffensive fortzusetzen und bis 2024 unter Berücksichtigung des Modells „Wohnen 500Plus“, 4.500 neue Wohnungen in Vorarlberg zu errichten und den Wohnungsmarkt nachhaltig zu entlasten.

Dieses Wohnungsangebot bezieht sich aber nicht nur auf die Ballungsräume, sondern auch auf den ländlichen Raum und die kleineren Gemeinden.

Im Wohnbau selbst muss es unser Ziel sein, Vorreiter in Sachen Energieeffizienz zu bleiben, mit Anreizen für energieeffizientes und flächensparendes Bauen und der Förderung von Sanierungskonzepten. Die monatlichen Energiekosten können damit gesenkt werden, ein wichtiger Beitrag in der finanziellen Gesamtbelastung.

Unsere weiteren Projekte: Mobilisierung von Leerständen, Abbau bürokratischer Hürden, Mietkauf-Modelle, verdichtetes Bauen, Sanierungsoffensive, Über­arbeitung der Vergaberichtlinien Wichtig ist uns, die gesetzlichen Möglichkeiten im Rahmen der überarbeiteten Gesetzesbestimmungen im Grundverkehr und in der Raumplanung auch auszuschöpfen, Maßnahmen gegen Bodenspekulation und Grundstückshortung zu setzen, Verdichtungszonen in den Gemeinden zu unterstützen.

Beitrag teilen